viele Menschen auf der Strasse

Das Institut für Public Health in Berlin

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts für Public Health verfolgen das Ziel, durch Forschung und Lehre in Public Health die Bevölkerungsgesundheit auf lokaler, nationaler und globaler Ebene zu verbessern.

Das Institut gehört zum Centrum für Human- und Gesundheitswissenschaften der Charité - Universitätsmedizin Berlin und wird von Prof. Dr. Dr. Tobias Kurth geleitet.

Das Institut für Public Health stellt sich vor

In der Forschung am Institut für Public Health (IPH) werden wissenschaftliche Erkenntnisse in evidenzbasierte und nachhaltige Konzepte zur Verbesserung der Bevölkerungsgesundheit übertragen. Die wesentlichen Forschungsbereiche des Instituts sind

  • Nieren-, Neuro- und Herz-Kreislauf-Epidemiologie 
  • Versorgungsforschung
  • Wissenschaftsforschung
  • Gesundheitsförderung und Prävention

In der Lehre stehen die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeiterinnnen und Mitarbeitern für das Gesundheitswesen im Fokus. Das IPH bietet verschiedene Lehr- und Betreuungsmodule an. An der Berlin School of Public Health, an der das IPH beteiligt ist, werden Masterstudiengänge in Public Health und Epidemiologie angeboten. Nähere Informationen zu den Studiengängen finden Sie auf den Internetseiten der Berlin School of Public Health.

Das Institut für Public Health ist Partner in einem großen Netzwerk. Deutsch-französische Projekte finden im Rahmen des Centre Virchow-Villermé für Public Health Paris-Berlin statt, welches am Institut angesiedelt ist. Informationen zum Centre Virchow-Villermé finden Sie auf einer eigenen Webseite.