Aktuelles aus den Centren

13.10.2016

IPH-Lectures Serie erfolgreich gestartet

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Prof. Kurth und Prof. Galea (rechts im Bild)

Die neu ins Leben gerufene öffentliche Vorlesungsreihe des Instituts für Public Health startete am 12. Oktober in der Hörsaal-Ruine der Charité mit Prof. Sandro Galea von der Boston University - School of Public Health.

Die neu ins Leben gerufene öffentliche Vorlesungsreihe des Instituts für Public Health startete am 12. Oktober in der Hörsaal-Ruine der Charité mit Prof. Sandro Galea von der Boston University - School of Public Health.

Innerhalb einer knappen Stunde gelang es Galea, das Konzept von "Population Health" zu erläutern und anhand plakativer Beispiele aufzuzeigen, dass die einfache Zuordnung von Risikofaktoren zu Krankheiten zu falschen Rückschlüssen führen kann, wenn Bevölkerungsgruppen nur aus einem Blickwinkel betrachtet werden und beispielsweise sozio-ökonomische Faktoren außer Acht bleiben. Galea apellierte an die zahlreich anwesenden Studierenden, auch eingetretene Wege zu verlassen und innovative wissenschaftliche Ansätze zu verfolgen. Im Anschluss an die Vorlesung und während des Get-Togethers stand Prof. Galea für Fragen zur Verfügung.

Die Vorlesungsreihe wird in 2017 fortgesetzt werden, Termin und Thema werden auf www.iph.charite.de rechtzeitig veröffentlicht.

Downloads

Kontakt

Susanne Stöckemann (susanne.stoeckemann@charite.de)



Zurück zur Übersicht