Forschung am Institut für Public Health

Auf den folgenden Seiten werden die wesentlichen Forschungsbereiche des Instituts vorgestellt:

  • Nieren-, Neuro- und Herz-Kreislauf-Epidemiologie
  • Versorgungsforschung und -formen
  • Methoden- und Metaforschung mit dem Mentoringprogramm CONNECT
  • Innovationsfonds-Projekte

Sie befinden sich hier:

Forschungsschwerpunkte am IPH

In der Forschung am Institut für Public Health (IPH) werden wissenschaftliche Erkenntnisse in evidenzbasierte und nachhaltige Konzepte zur Verbesserung der Bevölkerungsgesundheit übertragen. Die wesentlichen Forschungsbereiche des Instituts sind:

Nieren-, Neuro- und Herz-Kreislauf-Epidemiologie mit den Arbeitsgruppen und Projekten

  • BIS - Berliner Initiative Studie (Epidemiologie der Nierenfunktion im Alter)
  • Epidemiological & Health services research on cardiovascular disease and meta-research on post-marketing studies
  • Migraine and Parkinson's disease: effects and consequences for Public Health

Versorgungsforschung mit den Projekten

  • NAVICARE
  • CDCare
  • DISCHARGE

Methoden- und Metaforschung mit der Arbeitsgruppe CONVERGE - Causal methOds and NeuroVascular Epidemiology Research Group und dem Mentoring-Programm CONNECT - Connecting Researchers for Methods Exchange Training Initiative.

Darüber hinaus ist das Institut an drei Innovationsfonds-Projekten beteiligt:

  • T-NAMSE: Evaluationsforschung
  • SMARTGEM: Mobile Migräne App
  • ANNOTeM: Telemedizin

Die Durchführung unserer Forschung richtet sich nach der Satzung der Charité zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Forschungsschwerpunkte des Instituts für Public Health in Berlin

Publikationen am IPH

Projekte am IPH

Abgeschlossene Projekte (Auswahl)

Projektname

Kategorie

Entscheidungsprozesse bei erhöhtem Brustkrebsrisiko

Versorgungsforschung

Epidemiologische Risiko-Scores als Instrument des Wissenstransfers

Wissenschaftsforschung

Krankheitsvorstellungen und Krankheitserfahrungen von Ovarialkarzinompatientinnen

Versorgungsforschung

Berufsprofil und Arbeitsfelder der Diätassistentinnen und Diätassistenten in Deutschland

Versorgungsforschung

Sozialpolitische Entwicklungen und die Einführung neuer medizinischer Praktiken

Wissenschaftssforschung

Medizinische Versorgung von Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus in Berlin. Eine Befragung von Ärzt/innen in Berlin

Versorgungsforschung

Evaluation des Projektes "Unsere Kommune ist demenzfreundlich"

Versorgungsforschung

Evaluation des Projektes "Menschen mit Demenz in der Kommune - Achtsamkeit und seelsorgerische Begleitung für Menschen mit Demenz"

Versorgungsforschung

Gesundheitsförderung durch Empowerment von Frauen im Setting Stadtteil – Evaluation des Projekts Stadtteilmütter in Berlin-Kreuzberg

Versorgungsforschung

Biobanks and the communication of risk knowledge: Interventions by researchers, practioners and artists

Wissenschaftsforschung

Forschungsdatenbank

Für mehr Details nutzen Sie bitte auch die Forschungsdatenbank der Charité.